Karte mit den aktuellen 5G Stationen:

Karte mit Corona Ausbrüchen und Todesfällen:

Dr. Thomas Cowan über die Zusammenhänge von technischer Strahlung und Virenausbrüchen (in englisch):

MMS - Der Durchbruch  Zum Download oder Lesen anklicken!

„Viren sind die Ausscheidungen kranker Zellen“ Rudolf Steiner

Video zu dem Corona-Schutz-Symbol (in deutsch):

Corona-Schutz-Symbol

zum Download oder Ausdruck  auf das Symbol klicken

BIOGETA® Spezial-Preise während der Corona Krise:

Aufgrund der wirtschaftlichen Einschränkungen, die gerade auf uns alle zukommen, haben wir sämtliche BIOGETA® Produkte für den Zeitraum der Krise stark reduziert, denn gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig ein starkes Immunsystem und wirksamen Schutz gegen Erd- und Hochfrequenz-Strahlung zu haben. Ein guter Schlaf fördert ein gutes Immunsystem und trägt damit zu einem wichtigen Teil zum körpereigenen Schutz gegen Viren und für uns schädliche Bakterien bei. Und eine Extraportion Energie kann nie schaden.

Andreas Kalcker zum Thema MMS (Chlordioxyd):

Links Kauf- & Buchempfehlungen zu MMS:

Buch: Dr. Andreas Kalcker - CDS / MMS - Heilung ist möglich (» hier klicken)

Buch: Dr. Antje Oswald - Das MMS Handbuch (» hier klicken)

Buch: Dr. Andreas Kalcker - Gesundheit verboten (» hier klicken)

Fertige CDL Lösung kaufen (» hier klicken)

MMS Set kaufen (» hier klicken)



Empfehlungen von Dr. Rainhard Kobelt zum Thema Corona (Originaltext von Dr. Kobelt):
 

Die Ereignisse überschlagen sich, daher hier ein kurzes Update.  

Inzwischen nimmt die Zahl der  die Corona-Erkrankten auch in Deutschland  zu.

Weltweit kann man sehen, dass dort wo 5G  installiert ist,  wo eine starke EMF- Belastung vorhanden ist,   schweren Lungenerkrankungen  auftauchen.  Die Wuhan Region in China war die erste  Region in China die flächendeckend mit 5 G ausgestattet wurde. Ähnlich in Italien, das Land in Europa,  dass flächendeckend mit 5 G versorgt ist. In Deutschland hat Vodafon gerade die erste mit 5G ausgestattete Strecke bekannt gegeben. 

Normalerweise verläuft, wenigstens bisher die Erkrankung sehr mild.  Wenn es sich aber um ältere Menschen,  aber auch um junge Menschen handelt, die im IT- Bereich arbeiten und rund um die Uhr mit EMF- Strahlen belastet sind,  dann kann der Verlauf auch tötlich,  mit einer  Wasseransammlung in der Lunge enden. Die Gefahr besteht,  dass beim weiteren Ausbau von 5G das Coronathema zu einer Dauerpoblematik  wird. 

Die EMF- Strahlen verursachen einen Dauer-Calcium Influx in die Zellen, d.h. einen ständigen hohen Stress- Pegel für die Zellen.   Zusätzlich verursacht der Ca-Einstrom  Lücken in den Zellmembranen  und damit zum beschleunigten Eintritt der Viren in die Zellen,  also zu einer symptomatischen mehr oder weniger schweren viralen Erkrankung.  Ein massiver Ca-Einstrom führt auch zu Nitrostress,  zur Zellzerstörung und damit zu einer Vielzahl von Erkrankungen.   

Ein anderer Mechanismus,  der die Schwere der Erkrankung erhöht sind,  nach  Dr. Klinghardt bestimmte Rezeptoren,  AE-2 Rezeptoren, welche die vorher inaktiven Viren in der Lunge aktivieren und damit erlauben in die Zellen einzudringen.

Die Expression von diesen Rezeptoren werden durch Präparate wie die ACE-Hemmer (Antihypertensiva) und auch Ibuprofen  erhöht und damit steigt die Wahrscheinlichkeit einer klinischen Symptomatik.  Der trockene Husten ist seit der Einführung der ACE- Hemmer in den 80er Jahren als unangenehme Nebenwirkung bekannt.
 

Was tun?
 

1. Prävention  

a.  Mit Desinfektionsmittel die Hände, Mund und Rachen mehrmals am Tag spülen.

Es nützen aber nicht die geläufigen Desinfektionsmittel auf Alkohol Basis,  man braucht stärkere Desinfektionsmittel z.B. MMS, (Chlordioxyd) (Vorsicht nicht für Asthmatiker) , H2O2, das HCLO (Rozzel Wasser)  u.a.  Diese Mittel  müssen natürlich vor der Benutzung entsprechend verdünnt werden.  

Ich benutze hauptsächlich das MMS: ca. 5 Tropfen jeweils von den zwei Flaschen (NaClO / HCL) werden in ein trockenes Glas gegeben , ca. 30 Sek gewartet,  dann 3-4 Topfen DMSO als Lösungsmittel zugegeben, mit Wasser verdünnt und dann z.B. über die Nase eingezogen, so dass der ganze Nasen-Rachenraum mit ClO2 gespült wird. Anschließende kann man  gurgeln. Für weitere Einzelheiten siehe  MMS Handbuch von Antje Oswald,  für das H2O2 gibt es auch ein Buch zu Anleitung -    Wasserstoffperoxyd- von Dr. Jochen Gartz. 

Ein total  einfaches Mittel der viralen Abwehr im Mund und Rachenraum ist das Summen.  Die Einatmung durch die Nase verbunden mit einem Summen während der Ausatmung, dabei sollten die Lippen vibrieren.  Diese Prozedur  erhöht massiv die NO- Gas Konzentration im Nasen-Rachenraum,  was ein erster guter Schutz gegen Viren darstellt,  einfach aber sehr effektiv.
 

2. Therapie wenn die Symptome beginnen. 

(Trockener Husten, Müdigkeit, leichte Temperaturerhöhung)

a. Vitamin C Infusionen an drei Tagen hintereinader ca. 7,5g (Pascoe GmbH)  kann auch höher sein.

Vitamin C oral ca. 1000mg alle 2 h  am besten als liposomale Galenik .

(Kann man selbst herstellen, wer daran interessiert ist , bitte mir ein  Mail schreiben)

Propolis am besten als Spray oder Zimmerzerstäuber (siehe biopure.eu)

b. Chloroquin (Resochin)  hochdosiert.

Leider ist, seit Donald Trump die Therapie mit Chloroquin vor ein paar Tagen öffentlich empfohlen hat dieses Präparat in Deutschland nicht mehr erhältlich,  angeblich ist es eine EU- Aktion. 

Sehr verwunderlich,  dass die EU effektive Therapien (es gibt dazu brandneue  Studien aus China) sabotiert.  Erstaunlich der Verkaufsstopp von einem Präparat, welches  1934 von Bayer entwickelt,  besten bekannt als Antimalaria-Mittel  und fast ohne Nebenwirkungen ist,  sehr beliebt bei Reisenden als Malariaschutz.  Ein weiteres Produkt welches bei einer Corona-Symptomatik sehr wirksam ist,  das Melatonin in höherer Dosierung, ebenfalls in Deutschland nicht erhältlich.  

In wieweit diese zwei wichtigen und völlig harmlosen, Nebenwirkungsfreien Präparate in anderen euroäischen Ländern noch zu bekommen ist , wäre noch zu klären.  

c. Bitterkräuter, Dr. Klinghardt stellt ein Präparat zur Verfügung -Nocov-, welches bei biopure.eu erhältlich ist.

Eine wichtige Präventionsmaßnahme , wie o. schon angesprochen ist der Schutz vor den EMF- Strahlen, vor  WLAN, 3-G, 4G,- und den 5G Strahlen , die uns von den Satelliten erreichen (Navis).
 

Zusatzinformationen:

Bei  Grippe ähnlichen Symtomen möglichst früh mit einer Therapie (Prävention) beginnen.

1. Zink,  mindestens 100mg als Bolus und später 20mg / Tag

2. Gurgeln und Mundspülung mit verdünnten CDL-  MMS , siehe das  CDL- (MMS) Handbuch von Dr. Antje Oswald.   Wenn die Lunge betroffen ist,  kann man einige ml vom  CDL mit kochenden Wasser übergießen, ein Handtuch über den Kopf legen  und die Dämpfe (ClO2) über die Nase einatmen.  Die eingeatmete Dosis kann selbstständig  verändern werden,  je nach dem Abstand des Gefäßes zur Nase.

Vorsicht das Einatmen von  ClO2 Dämpfen  ist für Asthmatiker nicht geeignet!!! 

Im letzteren Fall empfehle ich kolloidales Silber. 

3. Vitamin C möglich flüssig als eine liposomale Galenik ca. 1000mg / Tag einnehmen 

4. Nur leichte Nahrung,  viel Zitrusfrüchte, und Gemüse, Kartoffeln (Süßkartoffeln) 

5. Wenn möglich viel Schwitzen,  je nach Erkrankungsgrad im Bett mit Tee mit einem  Schuss Whisky 

    oder als Prävention in einer Sauna (Infrarot) Sauna

6. Viel Schlafen,  viele Waldspaziergänge zur Erholung und  zur Beruhigung

7. Homesis als Prävention, dh. kurzfristiger Stressor, kurzfristig aus dem Komfortbereich austreten, z.B. mit einer eiskalten Dusche mindestens 1 Minute lang.  (langsam anfangen und steigern)

8. Chloroquin, Melatonin  wenn noch erhältlich  (In England, in Spanien?)